Kieferorthopädie in Barsinghausen

Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit der Behandlung von Gebissfehlern mithilfe von festen und herausnehmbaren Spangen, sowie kieferorthopädischen Implantaten.

Der Grund, warum sich unsere Patienten für eine kieferorthopädische Behandlung entscheiden, ist die Wiederherstellung ästhetischen Aussehens und richtiger Funktion der Zähne. Dank moderner Kieferorthopädie kann man ein unvorteilhaftes Gesichtsprofil verbessern und Änderungen in der Kieferlage vornehmen, wie auch die Lippenlage korrigieren.

Jeder, der eine Zahn- oder Kieferfehlstellung hat, kann sich bei uns beraten lassen

Einer kieferorthopädischen Behandlung können sich Patienten in jedem Alter unterziehen. Die einzige Beschränkung ist der Gesundheitszustand der Zähne und des Zahnfleisches.

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen die Zahnspange nur, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Das aktuelle Berechnungssystem teilt die Behandlungsbedürftigkeit von Zahn- und Kieferfehlstellungen in fünf Behandlungsgrade ein, für die Grade 3, 4 oder 5 sind die Assekuranzen in der Leistungspflicht.

Für die entsprechende Einstufung muss jedoch der Zahnarzt penibel mit dem Millimeterband messen, wie weit die Zahnstellung vom Idealmaß abweicht. Und wenn dabei ein zu kleiner Wert herauskommt, zahlen die Kassen nicht - auch wenn der Zahnarzt einen Behandlungsbedarf sehen sollte. Mittlerweile gibt es die Zahnspangen in großer Typenvielfalt. Prinzipiell gibt es jedoch zwei Grundvarianten: die fest installierten und die herausnehmbaren Modelle. Bei den erstgenannten dominieren die „Multi-Brackets“, also zahlreiche kleine Metallplättchen, die auf die Zähne geklebt werden und über elastische Drähte miteinander verbunden sind. Stahl gilt hier immer noch als Material der Wahl, weil er sich weniger verformt als die Alternativen aus Keramik oder Kunststoff, die zudem noch teurer sind. Nachteil der Permanent-Spangen: Sie müssen über Jahre durchweg im Mund bleiben, können vom Patienten selbst in Ausnahmefällen nicht demontiert werden.

Herausnehmbare Zahnspangen haben demgegenüber den Vorteil, dass man sich ihnen zu bestimmten Gelegenheiten wie etwa Sport oder Disco-Besuch entledigen kann.